top of page

Di., 16. Mai

|

München

Dance München 2023 | Andrew Tay & Stephen Thompson - Make Banana Cry

Dance München 2023 | Andrew Tay & Stephen Thompson - Make Banana Cry
Dance München 2023 | Andrew Tay & Stephen Thompson - Make Banana Cry

Wann & Wo

16. Mai 2023, 19:00

München, Rainer-Werner-Fassbinder-Platz 1, 80636 München, Deutschland

About The Event

In Make Banana Cry zeigen Andrew Tay und Stephen Thompson eine subversive Catwalk-Show, die sich lustvoll und kritisch mit der westlichen Idee von „Asian-ness“ auseinandersetzt. Die sechs Performer*innen, darunter Tay und Thompson selbst, präsentieren dem Publikum eine Reihe an Klischees und Stereotypen auf dem Silbertablett, schlüpfen in die Outfits der Fetischisierung und schminken sie sich wieder ab, eignen sich an, was sie im nächsten Schritt hinter sich lassen. Innerhalb dieses unterhaltsamen, aber durchaus sehr konfrontativen Formats wird der westliche Blick scharf unter die Lupe genommen und mit großer Lässigkeit zurückgeworfen. Der Protest ergibt sich aus dem Spiel, die Dekonstruktion aus der Überlagerung. Für die in der Diaspora lebenden, aus ostasiatischen Kontexten stammenden Performer*innen wird der Laufsteg so zu einem Spannungsfeld aus hyperstilisierten Stereotypen, die die westliche Popkultur hervorgebracht hat, und der Frage nach einer tatsächlichen kulturellen Identität. In Form einer fiktiven Ausstellung, gestaltet von der bildenden Künstlerin Dominique Pétrin, materialisiert sich diese Spannung anhand von exponierten „Made in China“-Objekten.

Die Arbeiten des in Kanada lebenden Performers, Choreografen und Kurators Andrew Tay wurden unter anderem auf Festivals wie dem Fierce Festival in Birmingham, dem Festival TransAmériques in Montreal oder auf Kampnagel in Hamburg gezeigt. In Montreal gründete Tay mehrere Veranstaltungsformate für den zeitgenössischen Tanz, war der erste künstlerische Kurator am Centre de Création O Vertigo. Er ist aktuell der künstlerische Leiter des Toronto Dance Theatre.

Stephen Thompson ist ein interdisziplinärer Tanzkünstler, dessen Bezug zum Tanz sich zunächst über seine Karriere als Eiskunstläufer herstellte. Er erwarb einen Bachelor in Kinesiologie und Tanz an der University of Calgary, choreografierte eigene Stücke und arbeitete unter anderem mit Trajal Harrell, Antonija Livingstone, Xavier Veilhan, Benoit Lachambre und Adam Linder.

Make Banana Cry bildet bei DANCE 2023 gemeinsam mit der Eröffnungsproduktion The Pretty Things von Catherine Gaudet und der Europapremiere « M » von Marie Chouinard den Fokus Montreal.

Mehr über Make Banana Cry im Magazin

16.05. – Tickets

17.05. – Tickets (Vorführung und Artist Talk)

Dauer: 60 min.

Share This Event

bottom of page